"Ein Uhrwerk funktioniert nur dann, wenn auch das kleinste Rädchen läuft."

Ein Uhrwerk - diese Metapher spiegelt die Arbeit der Kommune in der früher Bildung in Weiterstadt wider. Warum?

 

Ein Uhrwerk funktioniert nur dann, wenn auch das kleinste Rädchen läuft. Die Zahl der Rädchen ist grundsätzlich beliebig und wird, je mehr Rädchen beteiligt sind, stets komplexer. So ist es die Aufgabe jedes einzelnen, sich eines dieser Rädchen zu suchen, daran zu drehen denn letztlich ergibt nur das ganze Werk einen Sinn.

 

Bitte stellen Sie Ihre Modellkommune kurz vor – welche Akteure, Organisationen und Institutionen sind beteiligt und was sind die Kernarbeitsbereiche?

 

In der Modellkommune gibt es verschiedene Netzwerke. Diese sind Frühe Hilfen, Sozialfonds, Krippen, Kitas  und die Tagespflege. Wir verfolgen die Vision eines Familienzentrums Weiterstadt und einer Kommune als "lernende Organisation" selbst, die auch das Ehrenamt umfasst.

 

Wer davon gehört zu den festen Mitgliedern in Ihrem Steuerungsgremium?

 

Zu dem Steuerungsgremium gehören die Zuständigen Fachdienstleiter aller Altersgruppen, der Bildungsbeirat, der Bürgermeister und die Kitas.

 

Wie viele Einwohner leben in Ihrer Kommune und wie viele Kinder sind zwischen 0 und 10 Jahren?

 

In Weiterstadt leben 25.000 Menschen, davon 6000 Kinder zwischen null und zehn Jahren.

 

Warum haben Sie sich für das Programm Qualität vor Ort beworben und welche Ziele verfolgen Sie?

 

Im Rahmen der Qualitätsentwicklung hat sich die Perspektive von einem Ziel zum Prozess hin gewandt. Um diesen Prozess gut begleiten zu können, um Strukturen und Wissenstransfer festzulegen haben wir uns beworben.

 

Wie arbeiten Sie als Modellkommune?

 

Wir haben zunächst eine Zukunftswerkstatt abgehalten. Hier waren die kommunalen Kitas beteiligt. Eine Auftaktveranstaltung und somit Gründung des Netzwerkes "Familienzentrum Weiterstadt" fand im September statt. Diese Treffen, mit dem Ziel, Akteure zu vernetzen, finden fortan zwei Mal jährlich statt und werden geplant und strukturiert durch die Steuerungsgruppe.

 

Was war ein bisheriger Höhepunkt der Arbeit oder ein besonderer AHA-Moment?

 

Der bisherige Höhepunkt war die Auftaktveranstaltung im September. Hier wurde den anwesenden Akteuren bewusst, wie wichtig das Wissen der alten Hasen ist und ihr Auftrag wurde deutlich: Das Wissen der bisherigen Qualitätsenwticklung weiterzugeben.

Von guter Praxis lernen

Das Netzwerk für frühe Bildung in Tarp

zur Reportage

Kita-Qualität aus Kindersicht

Was macht eine Kita für eine Kinder zu einer guten Kita?

zur Studie
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen