"Zaunelemente lösen sich auf und die 'Steckenpferde in Einzelhaltung' stecken die Köpfe zusammen."

Steckenpferde in Einzelhaltungdiese Metapher spiegelt die Arbeit in der frühen Bildung in Oberursel wider. Warum? 

 

Die Steckenpferde stehen für die einzelnen Einrichtungen und Institutionen der frühen Bildung, die bislang nur wenig vernetzt gearbeitet haben. Mittlerweile haben sich einige Zaunelemente aufgelöst und die „Steckenpferde in Einzelhaltung“ stecken die Köpfe zusammen. 

 

Bitte stellen Sie Ihre Modellkommune kurz vor – welche Akteure, Organisationen und Institutionen sind beteiligt und was sind die Kernarbeitsbereiche? 

 

Die Stadt Oberursel hat rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Sie liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Frankfurt – gleichzeitig aber auch im Grünen des Taunus. 

Die Stadt verfügt über gute soziale und kulturelle Infrastruktur mit vielfältigem Schulangebot (21 allgemeinbildende, weiterbildende und berufsbildende Schulen), sehr gute Versorgung mit Betreuungsplätzen und ein reges Vereinsleben.  

Akteure in dem Programm Qualität vor Ort sind Vertreter aus der kommunalen Politik, die Stadtverwaltung mit ihren in eigener Regie geführten Einrichtungen (Kinderbetreuung, Bildung, Beratung, Koordination, Stadtplanung), sowie freie und kirchliche Träger und Vereine. 

 

Wer davon gehört zu den festen Mitgliedern in Ihrem Steuerungsgremium? 

 

Zu den festen Mitgliedern der Steuerungsgruppe zählen der Erste Stadtrat, die Geschäftsbereichsleitung „Familie, Bildung und Soziales“, die Abteilungsleitung „Offene Kinder- Jugend und Seniorenarbeit“, der Kinderbeauftragte, eine Stadtplanerin, die Leitung einer städtischen Kindertagesstätte sowie eine Mitarbeiterin aus dem Kinderbüro.  

 

Wie viele Einwohner leben in Ihrer Kommune und wie viele Kinder sind unter zehn Jahren? 

 

Die Stadt Oberursel hat rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohner, darunter sind etwa 5.000 Kinder im Alter von null bis zehn Jahren. 

 

Warum haben Sie sich für das Programm Qualität vor Ort beworben und welche Ziele verfolgen Sie? 

 

Das Programm Qualität vor Ort begleitet die Stadt Oberursel dabei ein integriertes, ressortübergreifendes Gesamtkonzept der frühen, mittleren und späten Kindheit für Oberursel zu entwickeln. Mit diesem Konzept soll gewährleistet werden, dass jedes Kind mit seiner Familie und den jeweiligen Bedarfen mitbedacht wird. Kein Kind wird zurückgelassen und das von Anfang an. 

 

Wie arbeiten Sie als Modellkommune? 

 

Die Steuerungsgruppe tagt regelmäßig. Zusätzlich zu den Terminen mit der Prozessbegleitung finden kontinuierlich Arbeitstreffen statt. Die Sounding-Board-Gruppe wird gezielt von der Steuerungsgruppe über den aktuellen Sachstand informiert und diese stellt den Transfer der Entwicklungen zu den politischen Fraktionen sicher. Des Weiteren werden im nächsten Schritt Arbeitsgruppen in den Quartieren entstehen, die den differenzierten Blick auf die Bedarfslagen, Ressourcen und Möglichkeiten ergänzen. 

 

Was war ein bisheriger Höhepunkt der Arbeit oder ein besonderer AHA-Moment?  

 

Ein Höhepunkt des Prozesses waren die Oberurseler Pädagogischen Fachtage 2018. Angedacht als Auftaktveranstaltung und Impulsgeber für die Gewinnung der kommunalen Akteure, wurde schon an diesen zwei Tagen, mit herausragendem Engagement aller Beteiligten, ein umfassender Datenspeicher erstellt, der als Arbeitsgrundlage für alle folgenden Prozessschritte dient.  

 

Von guter Praxis lernen

Das Netzwerk für frühe Bildung in Tarp

zur Reportage

Kita-Qualität aus Kindersicht

Was macht eine Kita für eine Kinder zu einer guten Kita?

zur Studie
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen