"Mit dem Luftballon werden Wünsche in die Luft emporgehoben."

Luftballons, die in die Höhe steigen – diese Metapher spiegelt die Arbeit in der frühen Bildung in Helmstedt wider. Warum?

 

Ein Luftballon steigt hoch hinaus – so möchten auch wir mit unseren Ambitionen im Bereich frühkindliche Bildung hoch hinaus. Mit dem Luftballon werden Wünsche in die Luft emporgehoben – auch wir haben Wünsche und Visionen und arbeiten daran, diese Wirklichkeit werden zu lassen. Zudem steht der Luftballon für Spaß oder ein freudiges Ereignis und zaubert meist auf jedes Kindergesicht ein Lächeln – und das wollen auch wir schaffen! Dazu passend lautet unser Motto: „Wir wollen hoch hinaus – Gemeinsam Entwicklungsvoraussetzungen für Kinder verbessern.“

 

Bitte stellen Sie Ihre Modellkommune kurz vor – welche Akteure, Organisationen und Institutionen sind beteiligt und was sind die Kernarbeitsbereiche?

 

Im Landkreis Helmstedt sind insbesondere Fachbereiche aus dem Vorstandsbereich II Bildung, Kultur, Soziales, Jugend und Gesundheit in die Prozesse von Qualität vor Ort eingebunden. Dazu zählen der Geschäftsbereich Soziales/Sozialplanung, Inklusionsbeauftragte, der Geschäftsbereich Jugend/Jugendhilfeplanung, die Koordinierungsstelle Frühe Hilfe, die Fachstelle Kinderschutz, mehrere Kreisangehörige der Kommunen sowie das Bildungsbüro.

 

Wer davon gehört zu den festen Mitgliedern in Ihrem Steuerungsgremium?

 

Der Vorstand II (Erster Kreisrat), die Leitung GB Jugend, Vertreter der kreisangehörigen Kommunen, eine Sozialplanerin, ein Jugendhilfeplaner, die Koordinatorin Frühe Hilfen, eine Vertreterin der Fachstelle Kinderschutz sowie Vertreterinnen des Bildungsbüros sind feste Mitglieder.

 

Wie viele Einwohner leben in Ihrer Kommune und wie viele Kinder sind unter zehn Jahren?

 

Zum Stichtag am 31. Dezember 2016 waren es 97.715 Einwohner, davon 8.666 Kinder von null bis zehn Jahren.

 

Warum haben Sie sich für das Programm Qualität vor Ort beworben und welche Ziele verfolgen Sie?

 

Die Idee, eine mit Zielen für die frühe Bildung und Erziehung im Landkreis Helmstedt unterlegte Gesamtstrategie zu entwickeln, war unser Antrieb für die Bewerbung für das Programm Qualität vor Ort. Besonders spannend finden wir die durch das Programm fachkundig begleitete Möglichkeit, eine funktionsstarke, bedarfsorientierte und themenbezogene Vernetzung zwischen den Akteuren im Bereich der frühkindlichen Bildung anzustreben. In diesem Vernetzungsprozess steht die Bildung der Kleinen und Kleinsten in unserem Landkreis im Mittelpunkt.

Denn das grundlegende Ziel, welches unserer Bewerbung vorausging und welches auch unsere Arbeit innerhalb des Programms maßgeblich steuert, besteht darin, gemeinsam mit den beteiligten Akteuren eine bestmögliche, qualitativ hochwertige Bildung zu bieten – von Anfang an.

 

Wie arbeiten Sie als Modellkommune?

 

Durch die Arbeit als Modellkommune arbeiten die Fachbereiche stärker zusammen, die Wege sind kürzer geworden. Auch hat sich an vielen Stellen gezeigt, dass sich die Interessenslagen und Bedarfe der Fachbereiche ähneln und dass durch die Zusammenarbeit im Rahmen von Qualität vor Ort wertvolle Synergieeffekte entstehen.

 

Was war ein bisheriger Höhepunkt der Arbeit oder ein besonderer AHA-Moment? 

 

Um die Bedarfe und „Baustellen“ im Bereich der frühen Bildung und Erziehung zu identifizieren, plant die Steuerungsgruppe eine Befragung der Kita-Leitungen im Landkreis Helmstedt. Im Vorfeld dieser Bestandsaufnahme wurde eine Informationsveranstaltung für die kommunalen und freien Träger der Kitas ausgerichtet. Ein Höhepunkt unserer Arbeit bestand darin, dass die Kita-Träger großes Interesse und Aufgeschlossenheit gegenüber unserem Befragungsvorhaben mitbrachten. Das Engagement der Teilnehmenden zeigt uns, dass die landkreisweite Bestandsaufnahme ein Schritt in die richtige Richtung ist.

 

Von guter Praxis lernen

Das Netzwerk für frühe Bildung in Tarp

zur Reportage

Kita-Qualität aus Kindersicht

Was macht eine Kita für eine Kinder zu einer guten Kita?

zur Studie
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen