"Viele Puzzleteile sind bereits miteinander verbunden, verschiedene Bereiche des Puzzles sind fertig und lassen das Gesamtbild erahnen, aber es gibt auch noch unfertige Bereiche."

Puzzleteile - diese Metapher spiegelt die Arbeit der Kommune in der früher Bildung in Castrop-Rauxel wider. Warum?

 

Für das „Puzzleteil“ haben wir uns entschieden, weil sich dieses Symbol gut auf den Bereich der frühen Bildung in unserer Kommune übertragen lässt. Es gibt viele Angebote, die von verschiedensten Akteuren und Institutionen angeboten werden. Und entsprechend gibt es viele gelungene Beispiele für die Zusammenarbeit verschiedener Träger, Institutionen, etc. Hier sind bereits viele Puzzleteile miteinander verbunden, verschiedene Bereiche des Puzzles sind fertig und lassen das Gesamtbild erahnen, aber es gibt auch noch unfertige Bereiche, weil die passenden Teile zu fehlen scheinen oder weil noch nicht „weitergepuzzelt“ worden ist.

 

Bitte stellen Sie Ihre Modellkommune kurz vor – welche Akteure, Organisationen und Institutionen sind beteiligt und was sind die Kernarbeitsbereiche?

In unserer Modellkommune arbeiten Akteure aus den Bereichen „Frühe Hilfen“, „Kindertageseinrichtungen“bzw. „Familienzentren“, „Kindertagespflege“, der „VHS“ und der „OGS“ zusammen. Perspektivisch ist angedacht auch die Bereich „Soziales“ und das Gesundheitswesen in die Arbeit mit einzubeziehen.

 

Wer davon gehört zu den festen Mitgliedern in Ihrem Steuerungsgremium?

Der Bereich der Kindertageseinrichtungen/ Familienzentren, die Frühen Hilfen und die VHS.

 

Wie viele Einwohner leben in Ihrer Kommune und wie viele Kinder sind zwischen 0 und 10 Jahren?

Zum Stichtag, dem 31. Oktober 2017, leben in Castrop-Rauxel 75.865 Einwohner, davon sind 6811 im Alter von null bis zehn Jahren.

 

Warum haben Sie sich für das Programm Qualität vor Ort beworben und welche Ziele verfolgen Sie?

Das Programm Qualität vor Ort kann uns in unserem Ziel unterstützen, eine gesamtstädtische frühkindliche Bildungsstrategie für Castrop-Rauxel zu entwickeln. Durch unsere Prozessbegleitung haben wir die Möglichkeit, dass jemand „von außen“ mit uns gemeinsam auf die bereits vorhandenen Strukturen und Angebote schaut, um diese weiterzuentwickeln und ggf. zu ergänzen. Ziel ist es (neben dem Aufbau von kommunalen Präventionsketten) ein Familie- & Bildungsbüro in Castrop-Rauxel einzurichten, das als Servicestelle für Familien dienen soll. Mit der Installierung einer solchen Anlaufstelle für Familien ergibt sich die Möglichkeit, den theoretischen Arbeitsergebnissen der Steuerungsgruppe praktische Taten/ Angebote folgen zu lassen.

 

Wie arbeiten Sie als Modellkommune?

Das Besondere an unserer Zusammenarbeit ist, dass wir sowohl bereichs- als auch dezernatsübergreifend zusammenarbeiten. Alle beteiligten Akteure sind aufgeschlossen einer Zusammenarbeit gegenüber. Viele Strukturen der Zusammenarbeit sind über viele Jahre hinweg gewachsen. Im Rahmen von Qualität vor Ort, besteht die Möglichkeit noch einmal genauer auf diese Strukturen zu schauen und diese ggf. zu festigen, zu ergänzen oder weiterzuentwickeln.

 

Was war ein bisheriger Höhepunkt der Arbeit oder ein besonderer AHA-Moment?

Ein Höhepunkt der bisherigen Arbeit war die Feststellung, dass wir in unserer Kommune schon viele Angebote und Wege der Zusammenarbeit haben, die wir für unsere weitere Arbeit gut nutzen können. Darüber hinaus ist noch einmal deutlich geworden, dass das Gesundheitswesen stärker in unsere Arbeit mit einbezogen werden muss. Dieses Thema soll zeitnah angegangen werden.

Newsletter

Neuigkeiten und Nachrichten rund um Qualität vor Ort

zur Anmeldung

Von guter Praxis lernen

Beispiele aus den Netzwerken und Modellkommunen

zu den Reportagen
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen