1. Weil jedes Kind sein Recht auf Bildung wahrnehmen soll

 

Viele Gesetze und Abkommen auf der ganzen Welt stellen das Wohl von Kindern in den Mittelpunkt. In einigen davon ist auch die frühe Bildung ein zentrales Thema.

Hätten Sie's gewusst?

Nicht nur Erwachsene haben ein Grundrecht auf Bildung: Die UN-Kinderrechtskonvention formuliert diesen Anspruch in Artikel 28,1. Und Artikel 1 dieses Abkommens stellt klar, dass er von Geburt an besteht.

 

www.unicef.de

Download

Eine Zahl – und was dahinter steckt

 

§22

 

des achten Buchs der Sozialgesetzgebung (SGB VIII) regelt den Auftrag von Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege in Deutschland. Kinder sollen demnach so gefördert werden, dass sie sich zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln können.


8. Gesetzbuch der Sozialgesetzgebung (SGB VIII)

Eine Zahl – und was dahinter steckt

 

1990

 

hat die Bundesrepublik die UN-Kinderrechtskonvention unterzeichnet. Zwei Jahre später wurde das Abkommen bei uns in Kraft gesetzt.

 

UN-Kinderrechtskonvention

Blick über den Tellerrand

Mit Ausnahme der USA haben bis heute alle UN-Mitgliedstaaten die Kinderrechtskonvention ratifiziert – auch wenn es mancherorts noch viel zu tun gibt. Zuletzt ist Somalia im Oktober 2015 beigetreten.

 

UN-Kinderrechtskonvention

 weitere Argumente

9. Gute frühe Bildung ist Armutsbekämpfung

vorheriges Argument

2. Kleine Kinder lernen viel – und das spielend

nächstes Argument
Gefördert vom: