4. Weil sie die Chancengerechtigkeit erhöht

 

 

Die Familie ist der wichtigste Ort im Leben von Kindern. Sie prägt entscheidend die Lern- und Entwicklungsprozesse – ganz besonders in den ersten Lebensjahren. Damit einher geht die Tatsache, dass bereits mit der Geburt die Chancen auf Gesundheit, Bildung, Einkommen, soziale Einbindung, Sicherheit und viele andere Aspekte eines guten Lebens ungleich zwischen Kindern verteilt sind. Dieser Ungerechtigkeit entgegenzuwirken, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

 

Eine gute Kindertagesbetreuung ist in der Lage, einige Schieflagen auszugleichen, Familien gut zu erreichen und Entwicklungsunterschiede zwischen Kindern zum Teil zu kompensieren. Damit trägt sie ganz gezielt dazu bei, dass alle Kinder ihre Potentiale tatsächlich entfalten können.

Hätten Sie's gewusst?

Welche Schullaufbahn ein Kind einmal einschlägt, hängt signifikant damit zusammen, wie lange es eine Kindertageseinrichtung besucht. Untersuchungen haben gezeigt, dass Jungen und Mädchen, die zwei Jahre in Krippe, Kita oder Tagespflege verbracht haben später eher eine Realschule oder ein Gymnasium besuchen, als Kinder, bei denen das nur ein Jahr lang der Fall war.

 

Kai-Uwe Müller, C. Katharina Spieß, Chrysanthi Tsiasioti, Katharina Wrohlich Elisabeth Bügelmayer, Luke Haywood, Frauke Peter, Marko Ringmann, Sven Witzke: Evaluationsmodul: Förderung und Wohlergehen von Kindern, DIW 2013 S. 244

Eine Zahl – und was dahinter steckt

 

2x

 

so hoch ist in Deutschland die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind eine Hochschule oder eine Meisterklasse besucht, wenn es selbst hochqualifizierte Eltern hat.

 

OECD Bericht "Bildung auf einem Blick"

Das sagt die Wissenschaft

Insgesamt ist die Bildungsmobilität in Deutschland so gering wie in kaum einem anderen OECD-Land […].Noch immer hängt die Wahrscheinlichkeit einer hohen Qualifikation stark vom familiären Hintergrund ab.

Pressemitteilung zum OECD-Bericht: „Bildung auf einen Blick“

 weitere Argumente

3. Gute frühe Bildung erleichtert den Schulerfolg

vorheriges Argument

5. Frühe Bildung fördert gesunde Entwicklung

nächstes Argument
Gefördert vom: