Gute Chancen für jedes Kind

 

Wie Kita & Co zu einer gerechten Gesellschaft beitragen

 

Hannover, 25. Mai 2016 – Noch immer hängen die Bildungschancen in Deutschland stark von der Herkunft ab. Die Weichen für den späteren Bildungserfolg von Kindern werden bereits in den ersten Lebensjahren gestellt. In der Eisfabrik haben gestern rund 60 Bildungsexpertinnen und -experten darüber diskutiert, wie Kitas und Kindertagespflege zu mehr Chancengerechtigkeit beitragen können. Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Hannover gaben Einblicke in das Programm „Rucksack-Kita“, in dem Eltern aus mehrsprachigen Familien lernen, wie sie die Sprachkompetenz ihrer Kinder fördern können. Wie lokale Bündnisse aus Jugend-, Schul-, und Gesundheitsämtern sowie von Kinderärzten und Elternverbänden die Teilhabechancen von Kindern stärken können, erklärte Professor Herbert Schubert von der TH Köln. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Rahmen ihres Programms Qualität vor Ort.

 

Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Caren Marks, hat die Veranstaltung in Hannover eröffnet. Sie betont: „Angebote in Kitas, Krippen und in der Kindertagespflege tragen dazu bei, dass Kinder gleiche Chancen im weiteren Lebensverlauf haben. Deswegen hat der weitere Ausbau der Qualität der Kindertagesbetreuung einen hohen Stellenwert. Die heutige Veranstaltung Hannover ist ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Qualitätsdebatte.“

 

Das Programm Qualität vor Ort ist eine deutschlandweite Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Jacobs Foundation und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Ziel des ist es, Vorreiter für hochwertige frühkindliche Betreuung, Bildung und Entwicklung auf lokaler Ebene zusammenbringen und sie bei der Umsetzung ihrer Qualitätsansprüche unterstützen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.qualitaet-vor-ort.org und telefonisch unter 030 257 676 830.

 

Über Qualität vor Ort

Das Programm Qualität vor Ort ist eine Gemeinschaftsaktion der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Jacobs Foundation. Es zielt darauf ab, die Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung zu unterstützen und das Zusammenspiel wichtiger regionaler Partner zu stärken – damit alle Kinder in Deutschland gleiche Chancen haben und ihre Fähigkeiten und Talente voll entfalten können.

 

Ihr Kontakt für redaktionelle Rückfragen

Mario Weis

Programmkommunikation

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS)

Tel.: 030 25 76 76 889

Fax: 030 25 76 76 10

E-Mail: ed.sj1544893090kd@si1544893090ew.oi1544893090ram1544893090

 

www.qualitaet-vor-ort.org

Bildmaterial

Hier finden sie ein druckfähiges Foto zur Veranstaltung in Hannover und weiteres Bildmaterial.

Zum Download-Bereich

Digitale Pressemappe

Hintergrundinformationen zum Dialog in der Eisfabrik in Hannover

Digitale Pressemappe herunterladen
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen