Die besten Hände für saarländische Kitas

 

Pädagogische Fachkräfte diskutieren im Saarbrücker VHS-Zentrum am Schloss

 

Saarbrücken, 25. Mai 2016 – Beim Krippenausbau liegt das Saarland bundesweit auf einem der vorderen Plätze. Laut Angaben des Ministeriums für Bildung und Kultur werden heute fast sieben Prozent mehr Unterdreijährige in entsprechenden Einrichtungen betreut als noch 2014. Somit steigt auch der Bedarf an gut ausgebildeten Erzieherinnen und Erziehern an der Saar. Was gute Kita-Qualität bedeutet und was Fach- und Leitungskräfte brauchen um eine gute frühe Bildung zu gewährleisten, haben jetzt rund 70 pädagogische Fachkräfte, Tageseltern und Verwaltungsmitarbeiter im VHS-Zentrum am Saarbrücker Schloss diskutiert. Ein Impulsvortrag der Pädagogik-Professorin Charis Förster zur Rolle der Fachkraft in der frühen Bildung führte die Gäste in das Thema ein. Anschließend erörterten die Anwesenden in einem Dialog-Café Herausforderungen und Rahmenbedingungen zur Gewährleistung guter Qualität in ihrem beruflichen Alltag. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Rahmen ihres Programms Qualität vor Ort.

 

Die Referentin für frühkindliche Bildung und Betreuung im saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur, Eva Hammes-Di Bernardo betonte: „Die Qualitätsentwicklung in der pädagogischen Arbeit ist ein absolut prioritäres Thema. Das gilt insbesondere vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Krippenausbau, Inklusion und unplanmäßiger Mehraufnahmen von Kindern mit und ohne Fluchterfahrung.“ Weil das zuständige Ministerium für Bildung und Kultur das Thema sehr ernst nehme, freue man sich dort über die Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und über weitere Kooperationen zur Unterstützung der Betreuungseinrichtungen.

 

Das Programm Qualität vor Ort ist eine deutschlandweite Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Jacobs Foundation und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Ziel ist es, Vorreiter für hochwertige frühkindliche Betreuung, Bildung und Entwicklung auf lokaler Ebene zusammenbringen und sie bei der Umsetzung ihrer Qualitätsansprüche unterstützen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.qualitaet-vor-ort.org und telefonisch unter 0651 145 33 68 40.

 

 

Über Qualität vor Ort

Das Programm Qualität vor Ort ist eine Gemeinschaftsaktion der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Jacobs Foundation. Es zielt darauf ab, die Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung zu unterstützen und das Zusammenspiel wichtiger regionaler Partner zu stärken – damit alle Kinder in Deutschland gleiche Chancen haben und ihre Fähigkeiten und Talente voll entfalten können.

 

 

Ihr Kontakt für redaktionelle Rückfragen

Mario Weis

Programmkommunikation

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS)

Tel.: 030 25 76 76 889

Fax: 030 25 76 76 10

E-Mail: ed.sj1544890303kd@si1544890303ew.oi1544890303ram1544890303

 

www.qualitaet-vor-ort.org

Bildmaterial

Hier finden sie ein druckfähiges Foto zur Veranstaltung in Saarbrücken und weiteres Bildmaterial.

Zum Download-Bereich

Digitale Pressemappe

Hintergrundinformationen zum Dialog im VHS-Zentrum im Saarbrücker Schloss.

Digitale Pressemappe herunterladen
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen