Beruf und Familie zusammenbringen

 

Kita-Fachkräfte und Eltern diskutieren bei der Göttinger Mahr GmbH

 

Göttingen, 29. April 2016 – Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist jungen Erwachsenen in Deutschland besonders wichtig. Einer aktuellen Forsa-Umfrage zufolge, wünschen sich 60 Prozent der unter 30-jährigen, dass beide Partner Zeit für die Betreuung ihrer Kinder haben. Sie sollen aber auch in ihren jeweiligen Berufen weiterarbeiten können. Wie man diese beiden Welten unter einen Hut bekommt und dabei die Bedürfnisse der Kinder im Blick behält, haben rund 40 Gäste gestern in den Räumen der Göttinger Firma Mahr diskutiert. Unter den Besuchern waren neben Kita-Fachkräften und Eltern auch Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, Unternehmer und Verbandsvertreter. Die Personalverantwortliche der Mahr GmbH Barbara Fuisting erklärte, welchen Beitrag Arbeitgeber zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten können. Was Kommunen, Kindertageseinrichtungen und Eltern dafür tun können, dass sich beide Sphären besser verzahnen lassen, erörterten die Gäste in einem Austauschformat. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Rahmen des Programms Qualität vor Ort.

Welche Faktoren zu einer guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitragen und was hier als hinderlich empfunden wird, haben die Gäste anschließend auch auf einem eigens eingerichteten „Markt der Möglichkeiten“ diskutiert. In diesem Ausstellungsbereich präsentierten sich verschiedene Akteure, die auf diesem Gebiet einsetzen. Interviews mit der Gießener Wirtschaftswissenschaftlerin Dr. Uta Meier-Gräwe, dem Buchautor Dr. Heinrich Wefing und der Sozialpädagogin Katrin Macha rundeten das Programm an diesem Tag ab.

Qualität vor Ort ist eine deutschlandweite Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Jacobs Foundation und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Ziel ist es, Vorreiter für gute frühe Bildung, Betreuung und Erziehung auf lokaler Ebene zusammenzubringen und sie bei der Umsetzung ihrer Qualitätsansprüche zu unterstützen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.qualitaet-vor-ort.org und unter 030 257 676 830.

 

Über Qualität vor Ort

Das Programm Qualität vor Ort ist eine Gemeinschaftsaktion der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Jacobs Foundation. Es zielt darauf ab, die Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung zu unterstützen und das Zusammenspiel wichtiger regionaler Partner zu stärken – damit alle Kinder in Deutschland gleiche Chancen haben und ihre Fähigkeiten und Talente voll entfalten können.

 

Ihr Kontakt für redaktionelle Rückfragen

Mario Weis

Programmkommunikation

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS)

Tel.: 030 25 76 76 889

Fax: 030 25 76 76 10

E-Mail: ed.sj1544892224kd@si1544892224ew.oi1544892224ram1544892224

 

www.qualitaet-vor-ort.org

Bildmaterial

Hier finden sie ein druckfähiges Foto zur Veranstaltung in Göttingen und weiteres Bildmaterial.

Zum Download-Bereich

Digitale Pressemappe

Hintergrundinformationen zum Dialog bei der Göttinger Mahr GmbH.

Digitale Pressemappe herunterladen
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen