WillkommensKITAs jetzt auch in Sachsen-Anhalt

Zum Auftakt besuchten Sozialminister Norbert Bischoff und DKJS-Geschäftsführerin Dr. Heike Kahl die Kita Kunterbunt in Magdeburg.

Im vergangenen Jahr ist die Zahl schutzsuchender Familien in Sachsen-Anhalt deutlich gestiegen. Um gerade Kindern aus diesen Familien ein gutes Ankommen zu ermöglichen und ihre Integration zu fördern, starten die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und das Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt das Modellprojekt WillkommensKITAs. Zum Auftakt besuchten Sozialminister Norbert Bischoff und DKJS-Geschäftsführerin Heike Kahl am 29. Februar die Kita Kunterbunt, die als eine von 26 Einrichtungen am Landesprogramm teilnimmt.

 

Bis November 2018 erhalten die Pädagoginnen und Pädagogen in den WillkommensKITAs Unterstützung – denn durch die vermehrte Aufnahme von Kindern aus asylsuchenden Familien stehen sie vor neuen Herausforderungen. Sie werden von einem erfahrenen Coach begleitet, der regelmäßig in die Kitas kommt und profitieren von bedarfsorientierten Fortbildungen, beispielsweise zum Umgang mit kulturellen Unterschieden, Sprachbarrieren oder Fluchterfahrungen.

 

„In diesen Kitas sollen alle Kinder erleben, dass sie willkommen und anerkannt sind. Hier können sie spielen, lernen, mitbestimmen und sich geborgen fühlen. Das gilt besonders, aber nicht nur, für Kinder aus geflüchteten Familien“, sagte DKJS-Geschäftsführerin Heike Kahl. „Wir stärken und qualifizieren die pädagogischen Fachkräfte – und davon profitieren letztendlich alle Kinder und ihre Eltern.“

 

Sozialminister Norbert Bischoff betonte: „Das Projekt WillkommensKITAs macht Erzieherinnen und Eltern stark. Es hilft, Sprachbarrieren und kulturelle Vorbehalte ab- sowie Brücken für Neugierde, Offenheit und Freude auf gegenseitiges Kennenlernen und damit Verstehen aufzubauen. Es ist somit ein Projekt, das allen Kindern in der Kita zugutekommt.“

 

Sachsen-Anhalt ist das zweite Bundesland, in dem WillkommensKITAS gefördert werden. Bereits seit September 2014 gibt es das Programm im Nachbarland Sachsen.

 

Worauf es bei der Integration geflüchteter Kinder in den Betreuungsalltag ankommt, erklärt Jens Hoffsommer, Leiter der WillkommensKITAs in Sachsen:

 

WillkommensKITAs

in Sachsen und Sachsen-Anhalt

mehr zum Programm

Service vor Ort

Welches Servicebüro ist in meiner Nähe?

zur Übersicht
Gefördert vom: