Preisträger "Deutscher Kita-Preis 2018"

   

 

Am 2. Mai war es soweit – der erste Deutsche Kita-Preis wurde verliehen. Insgesamt fünf Kitas und fünf lokale Bündnisse für frühe Bildung wurden im Kosmos in Berlin ausgezeichnet. So darf sich das Familienzentrum Ludwig-Uhland-Straße aus Maintal darf sich nun „Kita des Jahres 2018“ nennen. In der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wurde die Projektgruppe Quartiersbildungszentrum Blockdiek aus Bremen zum Erstplatzierten gekürt. Beide Preisträger erhielten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 25.000 Euro. Die Kinder der Kita des Jahres dürfen sich zusätzlich auf eine wilde Monsterparty mit Anni, Christian und dem KiKANiNCHEN freuen. Die Zweitplatzierten der Kategorie „Kita des Jahres“ sind die Johanniter-Kita Ackerstraße aus Bergneustadt, Kita Menschenskinder aus Berlin, AWO Kindertagesstätte Hanna Lucas aus Wedel sowie die Evangelische Kindertageseinrichtung Uphof aus Hamm. In der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ gehören die Gemeinde Kyffhäuserland, das Netzwerk der Herner Familienzentren, das Christliche Kinderhaus Ankerplatz aus Zethau sowie das Bildungshaus Rehburg-Loccum zu den Zweitplatzierten. Sie nahmen alle einen Scheck im Wert von jeweils 10.000 Euro mit nach Hause. "Es braucht immer gute Rahmenbedingen, aber es braucht vor allem gute und engagierte Menschen.", so Monika Böttcher, Bürgermeisterin in Maintal nach der Preisübergabe.

 

Hier geht es zur Begründung der Jury für die Auswahl.

 

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Elke Büdenbender überreichten am Abend des 2. Mais die Trophäen an die glücklichen Preisträger. „Mit dem Kita-Preis wollen wir Aufmerksamkeit schaffen – für die tolle Arbeit, die Erzieherinnen und Erzieher leisten.“, sagt die Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey über das Ziel der Auszeichnung. Durch den Abend führt die Schauspielerin Bettina Zimmermann zusammen mit ihrem Lebensgefährten Kai Wiesinger. Laudatoren waren die Schauspielerin Nadja Uhl für die Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" und Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis für die Kategorie "Kita des Jahres".

Die Kindertagesstätte Reidekäfer erhielt 9.054 von insgesamt rund 50.000 abgegebenen Stimmen beim Online-Voting. Das fand die Jury preisverdächtig und entschied sich spontan, die Kita aus Halle mit dem Publikumspreis auszuzeichnen.

 

Hier gibt es Impressionen der Preisverleihung.

Modellkommunen

Ziele, Strukturen und AHA-Momente

zu den Steckbriefen

Bundeskongress

Das passierte auf dem Kongress "Qualität in der frühen Bildung"

zur Landkarte
Gefördert vom:

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen