bewegt

Das Magazin für kommunale Bildungslandschaften zeigt: An innovativen Ideen mangelt es nicht, wenn es um gute Bildung für alle geht.

 

Die Herausforderungen für Großstädte könnten größer nicht sein. Je höher der Druck auf die Kommune, desto wichtiger ist es, alle Kräfte effizient zu bündeln und die verschiedenen Bildungsakteure über die Fachbereichs- und Zuständigkeitsgrenzen hinweg zu vernetzen. Kurz gesagt: ein gut funktionierendes Bildungsmanagement aufzubauen.

 

Im Magazin „bewegt“ kommen Menschen mit Visionen und kreativen Lösungsansätzen zu Wort , die so genannten Kümmerer der kommunalen Verwaltung, aber auch Wissenschaftler und Mitarbeitende der Transferagenturen: So erklärt Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey, warum sie an den Rahmenbedingungen schrauben will, um für mehr Bildungsgerechtigkeit in Berlin-Neukölln zu sorgen. Der Augsburger Bildungsplaner Klaus Maciol zeigt, wie man mit dem, was man hat, kluges Bildungsmonitoring betreibt. Und Dunja Batarilo, Mitarbeitende der Transferagenturen für Großstädte, führt in einem Stadtspaziergang durch Bremen-Gröpelingen, wo der abstrakte Gedanke einer Bildungslandschaft Gestalt angenommen hat.

 

Viele weitere Interviews, Artikel und ein Seitenblick erwarten Sie in der neuen Ausgabe von „bewegt“.

 

Möchten Sie das Magazin kostenfrei bestellen?
Auf der Website der Transferagenturen für Großstädte können Sie „bewegt“ als Printversion abonnieren. Oder lesen Sie die digitale Version über den Downloadlink.

bewegt

Das Magazin für kommunale Bildungslandschaften

Download als PDF

Steuerung im System

als Rahmenbedingung für Qualität

mehr
Gefördert vom: